Donnerstag, 21. Mrz 2019, 18:30 - 20:00 iCal

Ringvorlesung Gender Studies

Maria Mesner:

Arenen-Wechsel. Zwischen Parteien und "autonomer" Bewegung

 

Hörsaal 31 (Stiege 9)
Universitätsring 1, 1010 Wien

Vortrag


Das Wahlrecht war ein wichtiger Erfolg der Frauenbewegungen des 19. Jahrhunderts und sollte liberale Demokratie, politische Partizipation und Repräsentation ganz fundamental ändern. Aktuelle Gefährdungen liberaler Demokratien in Europa durch die radikale Rechte machen es nötig, Konzepte wie Demokratie, Partizipation und Repräsentation aus einer Geschlechterperspektive und einer intersektionalen Sicht kritisch zu beleuchten. Dem möchte die zweisemestrige Ringvorlesung Raum geben.

Alle Vorträge der Ringvorlesung sind öffentlich.

Die Ringvorlesung kann auch als prüfungsimmanente Lehrveranstaltung im Masterstudium Gender Studies und im Erweiterungscurriculum Anwendungen Gender Studies absolviert werden. Dafür sind die LV-Anmeldung innerhalb des Anmeldezeitraums und die Anwesenheit bei zusätzlichen Terminen erforderlich.

Die Lehrveranstaltung zur Ringvorlesung (LV-Nr. 240236: ufind.univie.ac.at/de/course.html) beginnt bereits am 07.03.2019.

Zur Webseite der Veranstaltung


Veranstalter

Referat Genderforschung der Universität Wien


Kontakt

Dorith Weber
Universität Wien
Referat Genderforschung
+43-1-4277-18452
dorith.weber@univie.ac.at