Mittwoch, 16. Mrz 2016, 18:00 - 19:30 iCal

Geographisches Kolloquium

Mag. arch. Wolfgang STEMPFER

 

Stadtwissen und Didaktik - Zur Rolle städtischer Kontexte in der universitären Stadt Planenden Lehre“

NIG, HS 5A
Universitätsstraße 7/5, 1010 Wien

Vortrag


Die sich an zukünftige Stadt Planende richtende Lehre ist nicht mehr in der Lage reale städtische Kontexte zu vermitteln. Im Rahmen des Vortrags wird

diese These ausführlich sowohl theoretisch als auch durch Ergebnisse empirischer Forschung belegt. Zugrunde liegt die Theorie, die Stadt als ein, im wissenschaftlichen Sinne, „komplexes Phänomen“ versteht. Im theoretischen Teil der Arbeit werden also Bezüge zwischen der „Komplexitäts-“ und „Stadtforschung“ sowie den hier betrachteten Stadt Planenden Disziplinen – Architektur, Stadt- und Raumplanung - hergestellt. Die empirischen Daten entstammen einer kritischen Analyse von Lehr- und Studienplänen, als auch einer quantitativen Umfrage von Lehrenden und Studierenden (mit einer qualitativer Auswertung der Ergebnisse). Von den sieben aus den Untersuchungen abgeleiteten Handlungsanweisungen, wurden vier Vorschläge für eine komplexitätssensible, prozessorientierte und kooperative Lehre entwickelt. Diese sollten als Basis für die die Gestaltung eines neuen Curriculums für die mit Stadtplanung befassten Disziplinen dienen. Diese vier Vorschläge behandeln dabei ein ontogenetisches Verständnis der Lehre an sich, ein neues Verstehen des Entwurfsprozesses, die Integration informeller Wissensformen in die Lehre und das Entstehen neuer Berufsbilder und Berufsfelder der Architektur und Planung.

 

Studium der Architektur an der TU Wien und der Kunstuniversität Linz. Diplomarbeit zur Entwicklung des Frachtenbahnhofareals in Linz (2004). Nach dem Studium freischaffender Architekt. Dissertationsstudium an der TU Wien bei Jens Dangschat nd Michael Koch. Im Rahmen eines Erasmus-Stipendiums empirische Untersuchungen an der HCU Hamburg. Ab 2010 Mitarbeiter im Rahmen der GB Stadterneuerung in Wien, mit dem Schwerpunkt der Quartierentwicklung! Parallel dazu erste Lehraufträge an der HCU Hamburg zum Thema „Stadt und Raum“. Umfangreiche Lehrtätigkeit im Rahmen den Bakkalaureats Studiums Architektur in den Modulen „Stadt und Raum“ sowie „Entwurf Stadt“. 2012 erfolgte die Berufung in das Koordinationsteam der GB Stadterneuerung für bauliche Sanierung und öffentlicher Raum des Magistrats der Stadt Wien.


Veranstalter

Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien


Kontakt

Aleksandra Tyjan
Institut für Geographie und Regionalforschung
Geoökologie
48606
aleksandra.tyjan@univie.ac.at