Montag, 11. Mrz 2024, 18:00 - 21:00 iCal

RECHTSPANORAMA AM JURIDICUM

Klagen als Mittel der Politik

Dachgeschoß im Juridicum
Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

Diskussion, Round Table


Klagen als Mittel der Politik - Kinder möchten der Regierung mittels Klimaklagen Beine machen, die EU will den kollektiven Rechtsschutz mit Gruppenklagen verbessern, mit Slapp-Klagen wird versucht, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen. Eignen sich Gerichte als Austragungsorte politischer Auseinandersetzungen, brauchen Einzelne die Unterstützung in der Gruppe, um zu ihren Rechten zu kommen?

 

Diskutierende:

 

- Tanja Domej, Professorin für Zivilverfahrensrecht, internationales Privatrecht und Rechts vergleichung, Universität Zürich

 

- Michael Lysander Fremuth, Wissenschaftlicher Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte, Universität Wien

 

- Burkhard Hess, Professor am Institut für Zivilverfahrensrecht der Universität Wien

 

- Bettina Knötzl, Rechtsanwältin und Vizepräsidentin der Rechtsanwaltskammer Wien

 

- Saskia Wallner, Kommunikationsexpertin, CEO bei Ketchum Austria

 

Moderation:

Benedikt Kommenda, „Die Presse“

 

Montag, 11. März 2024, 18 Uhr – Eintritt frei!

Dachgeschoß im Juridicum, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien

 

Anmeldung bis 8. März: diepresse.com/juridicum

Zur Webseite der Veranstaltung


Veranstalter

Universität Wien und Die Presse


Um Anmeldung wird gebeten


Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht
+43-1-4277-35244
friedrich.rueffler@univie.ac.at