Donnerstag, 09. Mrz 2023, 19:00 - 21:00 iCal

Wiener Vorlesung: Die Zerstörung der Demokratie

Legitimationsmuster des Austrofaschismus

Wiener Rathaus, Festsaal
Lichtenfelsgasse 2, Feststiege I, 1010 Wien

Vortrag


Mit der Ausschaltung des Parlaments am 7. März 1933 hat sich die bis dahin mit extrem knapper Mehrheit ausgestattete Regierung diktatorische Regierungsgewalt angeeignet. Schlag auf Schlag wurden die demokratischen Einrichtungen der noch fragilen Ersten österreichischen Republik zerstört. Mehr als 300 Verordnungen wurden unter permanentem Verfassungsbruch erlassen, der Verfassungsgerichtshof lahmgelegt.

In dieser Wiener Vorlesung wird beleuchtet, wie sehr die fundamentale ökonomische Krise diese autoritäre Dynamik befeuerte und wie Engelbert Dollfuß die geführte Kampagne gegen Wien zum förmlichen Finanzkrieg erweiterte.

 

Vortrag von

Wolfgang Maderthaner, Historiker

 

Anschließend im Gespräch mit

Lucile Dreidemy, Germanistin und Historikerin

 

Moderation:

Günter Kaindlstorfer, Journalist, Kulturkritiker und Autor

 

Anmeldung erforderlich

über wienervorlesungen.at

 

 


Veranstalter

Wiener Vorlesungen


Um Anmeldung wird gebeten


Kontakt

Sandra Pialek
Wiener Vorlesungen
01 4000
post@vorlesungen.wien.gv.at