Donnerstag, 19. Mrz 2015, 19:00 - 21:00 iCal

Lesung

Ursula Ackrill - Zeiden, im Januar

Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte
Spitalgasse 2/Hof 3, 1090 Wien

Buchpräsentation, Lesung


Lesung und Gespräch

Moderation: Prof. Dr. Oliver Schmitt

Information zum Buch:

Zeiden, im Januar

Siebenbürgen im Winter 1941. Der Krieg rückt den Menschen in Zeiden auf den Leib und spaltet den Ort. Allein Leontine spürt die Gefahr seit langem – und warnt. Sie versucht, ihre große Liebe zu vergessen und bricht mit dem ältesten Freund; doch ob sie sich retten wird?

Über Jahrhunderte hatten sich die Rumäniendeutschen eine eigene Welt geschaffen, ihre Sprache und Kultur quasi eingemauert in einem Landstrich, der mal zu Österreich-Ungarn, mal zu Rumänien gehörte. Als der Nationalsozialismus sich ausbreitete brach auch in Siebenbürgen die Sehnsucht nach Heimat und Zugehörigkeit wieder auf. Ein dringliches Buch über ein verschwiegenes Thema, über Feigheit und Schuld.

Zur Webseite der Veranstaltung


Veranstalter

Organisiert vom Verlag Klaus Wagenbach in Zusammarbeit mit dem IOG und unterstützt durch das Rumänische Kulturinstitut Wien


Kontakt

Michaela Strauss
Institut für Osteuropäische Geschichte
4277-41116
michaela.strauss@univie.ac.at