Dienstag, 10. Mrz 2015, 15:15 - 16:45 iCal

Neusprachliche Studien

Grenzen, Probleme und Chancen

Seminarraum 1 des Instituts für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde
Spitalgasse 2, Hof 2.7, 1090 Wien

Vortrag


Ein Vortrag von Prof. Dr. Hans Harder (Neusprachliche Südasienstudien – Südasieninstitut, Universität Heidelberg)

------------------------------------------------------------

In diesem Vortrag soll eine Bestandsaufnahme des Faches „Neusprachliche Südasienstudien“ versucht werden.

Auf der einen Seite unschlagbare Statistiken (über eine Milliarde Menschen sprechen eine südasiatische Neusprache als Muttersprache), auf der anderen die Übermacht des Englischen; aktuell ein Boom regionalsprachlicher Medien und besonders des Kinos, zugleich aber die zunehmende Erosion einheimischer Konzepte und Lexik.

Welchen Status haben die südasiatischen Regionalsprachen, und wozu soll man sie studieren? Und sind unsere Universitäten überhaupt hinreichend zu einem solchen Studium ausgerüstet?

Der Vortrag wird bisweilen plädoyerhafte Züge annehmen, und am Schluss wird reichlich Zeit zum Diskutieren bleiben.

Zur Webseite der Veranstaltung


Veranstalter

Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde


Kontakt

Judith Starecek
Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde
4277 43502
judith.starecek@univie.ac.at