Mittwoch, 18. Mrz 2015, 18:30 - 20:00 iCal

Geschichte am Mittwoch/Geschichte im Dialog

Martin Tschiggerl / Thomas Walach: Buchpräsentation: „The Simpsons Did It! Postmodernity in Yellow."

Universität Wien- Fachbereichsbibliothek Geschichte
Universitätsring 1, 1010 Wien

Buchpräsentation, Lesung


Abstract:

Am 17. Dezember 2014 feierte die US-amerikanische Fernsehserie „The Simpsons" ihren 25. Geburtstag - ein bemerkenswertes Jubiläum. Schließlich ist die Serie mit mehr als 550 Folgen aus der täglichen Medienrealität gleich mehrerer Generationen an TV-Sehern und -Seherinnen kaum mehr wegzudenken. Sowohl die immense Popularität als auch die Wertschätzung durch die Kritiker machen die Simpsons zu einem nicht hintergehbaren populärkulturellen Phänomen. In Abgrenzung zu einem überkommenen Kulturbegriff beweisen sie nicht zuletzt, dass die wertendende Unterscheidung zwischen „Hoch"- und „Populärkultur" längst nicht mehr zeitgemäß sein kann. Slavoj Žižek konstatiert der Populärkultur, nicht nur Objekt theoriegeleiteter Forschung sein zu können, sondern ihrerseits selbst Anstöße zur Theoriebildung bereitzustellen. In diesem Sinne ist auch der vorgestellte Sammelband zu verstehen: Die Simpsons als mediale und analytische Matrix, in der Positionen einer intertextuellen und selbstreferentiellen Vorstellung von Postmoderne verhandelt werden können.

Aufbauend auf einen Begriff der Postmoderne, der diese nicht als Epoche begreift, die zeitlich auf die Moderne folgt und sie ablöst, sondern als diskursives Konzept, das geeignet ist, Brüche und Widersprüche in den Metanarrativen der Moderne aufzuzeigen, zielt der Sammelband auf die Frage ab: Wie viel Postmoderne steckt in den Simpsons? Oder mit Žižek gedacht: Wie viel Simpsons steckt in der Postmoderne?

Zu den Personen:

Martin Tschiggerl lebt und arbeitet als Historiker und Journalist in Wien. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kultur- und Mediengeschichte.

Thomas Walach ist Historiker in Wien. Er setzt sich bevorzugt mit Wissenschafts- und Medientheorie auseinander.


Veranstalter

Institut für Geschichte


Kontakt

MMag.Dr. Andrea Brait
Institut für Geschichte
427740801
andrea.brait@univie.ac.at