Mittwoch, 19. Mai 2021 - Samstag, 17. Juli 2021 iCal

Körperwahrnehmungen

Eine Begegnung mit aktuellen Forschungsprojekten am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

Hof 9, Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

Ausstellung


Öffnungszeiten

ganztags


Die Ausstellung „Körperwahrnehmungen“ befasst sich mit aktuellen Forschungsvorhaben, die am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien von jungen Forscher*innen durchgeführt werden. Insbesondere liegt das Augenmerk auf Dissertationsprojekten, die sich mit den allgegenwärtigen Themen „Körper“ und „Körper im Raum“ befassen.

 

„Körperwahrnehmungen“ ist keine herkömmliche Posterausstellung hinter Glastüren, stattdessen treten die auf den Postern dargestellten Personen mit den Besucher*innen in Kontakt und werden in der Landschaft von Hof 9 aufgestellt werden. Thematisch werden folgende Schwerpunkte u.a. beleuchtet: spätmittelalterliche Darstellungen der von Haaren bedeckten Maria Magdalene bei ihrer legendarischen täglichen Erhebung; orientalische Kostüme in der holländischen Porträtkunst; Körper und Illusion in spätbarocker Freskomalerei in Österreich; Gesten als eine Sprache der Emotionen in der byzantinischen Kunst; die menschenleeren und verlassenen armenischen Friedhöfe Istanbuls; materielle und kultische Veränderung einer nepalesischen Buddhastatue über die Jahrhunderte; wie die Ausstattung frühmittelalterlicher Grabkammern Chinas eine andere Auffassung von körperlicher Bestattung bezeugen.

 

Parallel zu der physischen Aufstellung im Hof 9 wird es eine online-Komponente auf Instagram geben. So können Sie auch mitmachen!

 

Die Vernissage am 19.5. und Finissage am 16.7. werden im Freien gehalten solange Corona-Maßnahmen dies ermöglichen. Alternativ werden diese Veranstaltungen im virtuellen Raum stattfinden.

 

Durch das zugängliche Format und die bilingualen (Deutsch/Englisch) Texte verspricht „Körperwahrnehmungen“ eine spielerische Begegnung der Forschung und der breiteren Öffentlichkeit, die im Campus verkehrt. Durch die Platzierung im Hof, lädt sie sowohl zur Reflexion über historische Verständnisse von menschlichen Körpern, als auch zu einer Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper im Raum – in diesem Fall dem Campus der Universität Wien – ein.


Veranstalter

Sarah Teetor, Institut für Kunstgeschichte


Kontakt

Sarah Teetor
Institut für Kunstgeschichte
01427741463
sarah.teetor@univie.ac.at