Veranstaltungstipp

Mittwoch, 02. Dezember 2020, 18:00 - 19:30 iCal

Wie schlau macht Mozart wirklich?

Alltagsmythen über Musik

Aula am Campus der Universität Wien
Spitalgasse 2-4 / Hof 1.11, 1090 Wien

Vortrag


Wachsen Pflanzen besser mit Musik? Geben Kühe mit Musik mehr Milch? Schmecken Wein, Wurst oder Brot besser durch Musikbeschallung? Macht Mozart bzw. klassische Musik schlauer oder sozialer? Macht Rockmusik oder HipHop aggressiver? Beeinflussen uns unterschwellige Botschaften oder Rückwärtsbotschaften in Musik? Ist der Kammerton bei 432 Hz gesünder als bei 440 Hz? Kann Musik die Form von Eiskristallen bestimmen? Gibt es Kompositionen aus dem Jenseits? Wirken Binaural Beats? Beeinflusst der Erdmagnetismus die Raumakustik? Wachsen meine Haare besser/dichter mit Musik? etc.

Die in den Medien zu findenden Antworten auf Fragen wie diese haben häufig nicht mehr viel mit Wissenschaft zu tun. Da sie jedoch mit Musik zu tun haben, ist es höchste Zeit für die Musikwissenschaft, angemessene und wissenschaftlich überprüfbare Antworten auf Fragen dieser Art zu liefern.

Der Wunderglaube an die fast magische Wirksamkeit von Musik hat eine lange Tradition. Besonders jedoch in den letzten Jahrzehnten führte die Überschätzung der musikalischen Wirkung potenziert durch ihre schnelle Verbreitung in den sozialen Netzwerken zur Entstehung von zahlreichen Alltagsmythen, die die Grenze zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft verschwimmen lassen.

Im Laufe des Abends werden eine Reihe dieser Mythen beispielhaft behandelt, auf ihre ersten Quellen zurückgeführt sowie auf ihre Glaubwürdigkeit hin untersucht.

Zur Webseite der Veranstaltung


Veranstalter

Christoph Reuter / Veranstaltungsmanagement der Universität Wien


Kontakt

Christoph Reuter
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Wien
Systematische Musikwissenschaft
01 4277 44280
christoph.reuter@univie.ac.at