Montag, 19. Mrz 2018, 17:00 - 18:15 iCal

Vortrag: Prof. Tobias Greitemeyer (Uni Innsbruck)

Der Einfluss von Computerspielkonsum auf pro- und antisoziales Verhalten

Fakultät für Psychologie, Hörsaal G, 2. Stock (linke Stiege)
Liebigasse 5, 1010 Wien

Vortrag


Computerspiele sind allgegenwärtig in unserer heutigen Zeit. Schätzungen zufolge spielen beispielsweise mehr als 90% aller U.S. amerikanischen Jugendlichen Computerspiele. Von daher ist die Frage der Wirkung von Computerspielen nicht nur aus theoretischer, sondern auch aus praktischer Sicht bedeutsam. Oftmals wird dabei ausschließlich auf negative Effekte von Computerspielkonsum hingewiesen. Jedoch sind abhängig vom Computerspielinhalt und des Spielmodus auch positive Effekte denkbar. In dem Vortrag werden exemplarisch die Effekte von Gewaltcomputerspielen sowie prosozialen und kooperativen Computerspielen aufgezeigt. So zeigte sich, dass Gewaltcomputerspiele die Wahrscheinlichkeit aggressiven Verhaltens erhöhen und Hilfeverhalten mindern. Prosoziale und kooperative Computerspiele dagegen fördern Hilfeverhalten und reduzieren Aggression. In dem Vortrag werden nicht nur die jeweiligen Phänomene dargestellt, sondern auch die vermittelnden Prozesse beleuchtet.


Veranstalter

Institut für Psychologische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden (AB SCAN Unit)


Kontakt

Abla Marie-Jose Bedi
Institut für Psycholgogische Grundlagenforschung und Forschungsmethoden
SCAN-Unit
+43-1-4277-47104
abla.bedi@univie.ac.at