Dienstag, 13. Mrz 2018, 18:30 - 20:00 iCal

Kyudo – der Weg des Bogens

Traditionelles japanisches Bogenschießen

Diethard Leopold, Inge Frischengruber

Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie, Seminarraum 1
Spitalgasse 2, Eingang 2.4, UniversitätsCampus Hof 2, Eingang 2.4, 1090 Wien

Vortrag


Im Kyudo finden sich wie in allen praktischen Künsten Japans viele Elemente der japanischen Kultur: Körperhaltung, Atemtechnik, Kleidung, Übungsraum (dojo) und seine Etikette oder Einsatz im Shinto, aber auch eine praktische Philosophie des Nicht-Ich, die bei der Auseinandersetzung von Schützen/Schützin mit dem „Treffen-Wollen“ auf den Punkt kommt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kulturen steht man IN und nicht HINTER dem Bogen und macht so den eigenen Körper zu einem zweiten Bogen. Dadurch werden körperlich-geistige Unausgewogenheiten und das Energieniveau des Geschehens viel direkter spürbar als in anderen Formen des Bogenschießens und das Üben wird potenziell zu einem „Weg“, der sich mit dem Weg des Lebens verbindet.

Dr. Diethard Leopold, Gestalttherapeut, Kunstkurator und Kyudo-Trainer. Buch: "Shinto in der Kunst des Bogenschießens". Präsident der Österreichisch-japanischen Gesellschaft


Veranstalter

Institut für Ostasienwissenschaften/Japanologie und AAJ (Akademischer Arbeitskreis Japan)


Kontakt

Mag. Angela Kramer
Universität Wien
Institut für Ostasienwissenschaften - Japanologie
4277-43801
angela.kramer@univie.ac.at